Häufig gestellte Fragen

Versand

In der Regel erhältst Du Deine Bestellung innerhalb von 2 bis 4 Werktagen.

Wie liefern kostenfrei ab einem Bestellwert von 20 €. Ansonsten sind es 2,95 € pro Bestellung. Wir versenden aktuell nur innerhalb Deutschlands. 

HYDROPHIL

Reinige die Bürste gründlich unter fließendem Wasser. Nach sieben bis 14 Tagen solltest Du Deine Interdeltalbürste auswechseln.

Das Reinigen mit der Interdentalbürste sollte einmal täglich erfolgen, und zwar ohne Zahnpasta, wohingegen mehrmaliges tägliches Reinigen kontraproduktiv ist. Bei mehrmaligem Reinigen am Tag kann die Zahnpapille in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Interdentalbürste wird meist nach der Reinigung mit der normalen Zahnbürste verwendet, wobei sie auch vor der Säuberung mit dieser verwendet werden kann.

Die ideale Interdentalbürste besitzt einen leichten Widerstand, welcher sich beim Hin- und Herbewegen bemerkbar macht. Ist die Interdentalbürste zu klein, kann sie den Zwischenraum nicht optimal reinigen. Zu große Bürsten können dagegen zu Schäden an Zähnen und Zahnfleisch führen. Hilfreich bei der richtigen Größenauswahl ist der leicht spürbare Durchtrittswiderstand bei der Anwendung, der nicht zu unangenehm sein sollte.

Alle Varianten sind „hart“.

Die Borsten unserer Zahnbürste bestehen aus Biokunststoff, welches aus Rizinusöl hergestellt wird. Biokunststoff benötigt im Vergleich zu Kunststoff auf Rohölbasis sehr viel weniger Zeit, um abgebaut zu werden. Trotzdem empfehlen wir, die Borsten im Restmüll zu entsorgen, da sie in der Natur erst einigen Jahrzehnten abgebaut werden würden. Auch die industriellen Kompostieranlagen verarbeiten den Biomüll nicht lang genug, um Biokunststoff zu zersetzen. Der große Vorteil von Biokunststoff gegenüber herkömmlichem Plastik ist also nicht die Abbaubarkeit, sondern viel mehr der, dass nur nachwachsende Rohstoffe verwendet werden müssen.

Die Borsten unserer Zahnbürste werden aus Rizinusöl hergestellt, sind somit BPA-frei und enthalten keinerlei Erdöl. Rizinusöl ist ein Naturprodukt, das aus den Samen des Wunderbaums (Ricinus Communis) gewonnen wird. Der Rohstoff kommt weder als Nahrungsmittel noch als Futtermittel zum Einsatz und dessen Anbau konkurriert somit nicht mit den Anbauflächen für Nahrungsmittel.

Die Borsten unserer Zahnbürste sind aus Rizinusöl, das zu Biokunstsoff weiterverarbeitet wird. Biokunststoff benötigt im Vergleich zu Kunststoff auf Rohölbasis sehr viel weniger Zeit, um abgebaut zu werden. Trotzdem empfehlen wir, die Borsten im Restmüll zu entsorgen, da sie in der Natur erst nach einigen Jahrzehnten abgebaut werden würden.

Um die Zahnbürste zu entsorgen, empfehlen wir also, den Zahnbürstenkopf mit den Borsten abzubrechen und im Restmüll zu entsorgen. Der Griff kann dann in der Biotonne oder auf dem Kompost entsorgt werden.

Ja, die Borsten sind abgerundet.

Ja, denn wir verwenden ökologische und lösemittelfreie Buntlacke des Naturfarbenhersteller AURO. Damit sind die Farben unschädlich für eure Kids.

Aufgrund der Größe des Bürstenkopfes empfehlen wir unsere Kinderzahnbürste ab 3 Jahren. Die extra weichen Borsten sind ideal für empfindliches Zahnfleisch geeignet, selbst wenn die Kleinen mal etwas heftiger putzen.

Das verwendete UHMW-Garn (Ultrahochmolekulares Polyethylen) ist 630 D Nylon. D steht hierbei für Denier und ist die Einheit für die Stärke von Garnen oder Fasern in Gramm pro 9000 m. Naturfasern würden der Beanspruchung während der Nutzung nicht standhalten, weshalb wir für die Zahnseide auf reguläres Nylon leider noch nicht verzichten können. Nichtsdestotrotz verursachen unsere Zahnseide-Sticks 99% weniger Plastik im Vergleich zu konventionellen Flossern.

Wir empfehlen den Zungenreiniger täglich nach dem Zähneputzen zu verwenden. Einfach mit leichtem Druck von hinten nach vorne über die Zunge bürsten.

Bei regelmäßigem Gebrauch sollte Dein Zungenreingier alle 3 Monate ausgewechselt werden.

Der Schwamm besteht aus der Wurzel der Konjacpflanze. Diese werden getrocknet, zu Mehl verarbeitet und anschließend gebacken. Der Schwamm besteht also komplett aus natürlichem Material. Das Bändchen besteht aus Baumwolle.

Den Konjac Schwamm zur Anwendung einfach mit Wasser anfeuchten und in kreisenden Bewegungen Körper und/oder Gesicht massieren. Nach Gebrauch den Schwamm auf keinen Fall auswringen, da sonst die feinporige Struktur beschädigt wird.

Aus hygienischen Gründen sollte der Schwamm nicht mit anderen Personen geteilt und einmal wöchentlich abgekocht werden.

Generell reicht für Haut und Haare von kleinen Kindern warmes Wasser zur Reinigung aus, da der Säureschutzmantel leicht angegriffen werden kann und der pH-Wert der sensiblen Kinderhaut leidet. Durch eine Reinigung mit Seife etwa steigt der pH-Wert für einige Stunden auf etwa 9 und beeinträchtigt die Schutzwirkung des Säuremantels. Gesunde, geschmeidige Haut schafft es, den pH-Wert nach einiger Zeit zu normalisieren. Säuglinge und Kleinkinder können das noch nicht so gut, deshalb sollte man auf Seifen verzichten. 

Natürlich machen sich auch Kleinkinder mal ordentlich dreckig, sodass es ein Duschgel braucht.

Pflegeprodukte für Kinder unter drei Jahren unterliegen gesonderten Tests, es handelt sich dann um Babypflege, die auch dem dünneren Säureschutzmantel von Babys und Kleinkindern Rechnung trägt. Unser Kids-Sortiment wurde bewusst nicht für Babys entwickelt, daher haben wir auf diese Tests verzichtet.

Die Produkte sind damit aber nicht schädlich für jüngere Kinder. Das Kinder Shampoo & Dusche Sensitiv ist parfümfrei, extra sanft und besonders hautverträglich.

Grundsätzlich können wir diese Frage mit einem Nein beantworten. Wir haben bei den Inhaltsstoffen sehr darauf geachtet, dass das Shampoo kinderfreundlich ist. Letztendlich kann aber natürlich jedes Kind unterschiedlich sensibel reagieren.

Der pH-Wert der 2in1 Shampoos liegt zwischen 4,5 - 6 und gilt damit als „hautneutral“.

Der Schaft besteht zu 100% aus Bambus, einem extrem schnell wachsenden Rohstoff. Im Gegensatz zu Papier, was erst hergestellt oder aufbereitet werden muss, können aus dem Bambus direkt die Wattestäbchen hergestellt werden. Für die Tupfer verwenden wir für unsere Wattestäbchen Bio-Baumwolle aus GOTS-zertifiziertem Anbau. 

Die Entsorgung erfolgt umweltfreundlich im Biomüll oder auf dem Kompost. Die Wattestäbchen sind biologisch abbaubar. Die Verpackung kann einfach im Altpapier Container entsorgt werden.

Damit Du so lange wie möglich Freude an Deiner Seifendose hast, empfehlen wir Dir, die Dose trocken zu lagern und sie per Hand abzuwaschen. 

Die Dose kann, sollte sie einmal kaputt gehen, im gelben Sack entsorgt werden. Da das Weißblech zu fast 100 % recycelbar ist, kann es beliebig oft wiederverwendet werden.

Ja, die Seifendose ist wasserdicht. 

Der Rohstoff kommt aus Rasselstein in Deutschland. Dadurch, dass nicht nur der Rohstoff aus Deutschland kommt, sondern die Seifendose auch hier produziert wird, fallen nur sehr geringe Transportwege an.

Kein anderer Rohstoff hat eine so hohe Recyclingquote (92-95 %) wie Weißblech. Weißblech kann beliebig oft und ohne Qualitätsverluste stofflich verwertet werden.

Der Verschnitt, der bei der Produktion entsteht, wird zu 100 % wiederverwertet. Die verwendete Wassermenge, die für den Recyclingprozess verwendet wird, ist darüber hinaus sehr gering.

Weißblech ist ein dünnes, kaltgewalztes Stahlblech, dessen Oberfläche mit Zinn beschichtet ist. 

Weißblech wird aus Stahl gemacht und ist somit nicht nachwachsend. Die Recyclingquote von Weißblech ist jedoch extrem hoch, wodurch es sehr nachhaltig ist.

110 x 88 x 32,5 mm

Das Sisal kommt aus Guangzhou, Südchina, in der Nähe von Hongkong.

Unsere Becher bestehen aus dem Biowerkstoff Arboblend.

 Aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Cellulose, natürlichen Wachsen und Lignin wird das Material zu unseren Bechern verarbeitet. Es ist frei von Melamin, Formaldehyd und BPA, dafür geschmacksneutral und natürlich lebensmittelecht. Somit perfekt für die tägliche Nutzung eurer kleinen und fleißigen Zahnputzer*innen.

 Arboblend auch als Flüssigholz bekannt, besteht aus folgenden Bestandteilen: natürliche Wachse, Lignin, Polylactid, Polyhydroxybuttersäure, Stärke, Naturharzen, natürliche Fettsäuren, Cellulose, Green-PE, Bio-PA und organischen Additiven.

Die Entsorgung erfolgt über den Restmüll.

Das Material unserer Zahnputzbecher ist nicht spülmaschinenfest, daher empfehlen wir, den Becher mit der Hand auszuspülen. Auch der Druck auf dem Becher freut sich über eine sanftere Reinigung.

Der Werkstoff wird im Spritzgussverfahren verarbeitet, wodurch es vereinzelt zu leichten Maserungen am Becher kommen kann.

Unser Seifenkissen kommt zu Dir im schönen FSC Recycling Karton. Diesen kannst du ganz einfach im Altpapier entsorgen.

Unser Luffa-Seifenkissen ist zu 100 % biologisch abbaubar, das heißt Du kannst es problemlos im Biomüll oder auf dem Kompost entsorgen.

Vorher bitte das Baumwoll-Schild abschneiden und dieses im Restmüll entsorgen.

Vor der ersten Anwendung solltest Du das Seifenkissen einmal unter Wasser aufquellen lassen, damit es sich richtig entfalten kann und richtig luftdurchlässig wird.

Anwendung: Leg Deine Seife oder Dein festes Shampoo nach Gebrauch einfach auf die Seifenablage zum Trocknen.

Wir empfehlen das Seifenkissen ab und zu mit etwas Essig auszukochen (nicht in der Waschmaschine reinigen!) und ihn zwischendurch mit klarem Wasser auch mal so auszuspülen.

Unsere Seifenkissen werden in Spanien in Handarbeit aus der Luffagurke hergestellt. Der Anbau erfolgt unter kontrollierten Bedingungen - selbstverständlich ohne den Einsatz von Pestiziden.

Bei guter Pflege kann das Seifenkissen mindestens ein Jahr benutzt werden, je nach Pflege und Nutzung natürlich auch länger. Wir empfehlen das Seifenkissen ab und zu mit etwas Essig auszukochen (nicht in der Waschmaschine reinigen!) und ihn zwischendurch mit klarem Wasser auch mal so auszuspülen.

Dental Delight

Deine Direktbestellung unterstützt unser junges Start-Up. Außerdem erhältst Du nur hier unser gesamtes Sortiment und weitere tolle Vorteile. Wir bieten Dir nicht irgendeine Zahnpasta, sondern die wahrscheinlich Leckerste der Welt. Für kurze Lieferwege produzieren wir alle Zahnpasten in Deutschland und verpacken jede Bestellung persönlich.

Wir sind ein junges Start-Up aus Bad Homburg und bringen Farbe, tollen Geschmack und mehr Nachhaltigkeit in Dein Badezimmer. Unsere Mission ist es, die Mundgesundheit durch mehr Freude an der Zahnpflege zu verbessern. Besonders wichtig ist uns dabei, dass wir nachhaltig und generationengerecht agieren, denn sowohl privat als auch beruflich liegt uns viel am Wohle der zukünftigen Generationen. Folge uns gerne auf Social Media, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Unser Herz schlägt für den Tierschutz, die Natur und den Planeten, auf dem wir leben. Daher ist unser Start-Up PETA-Approved, was bedeutet, dass alle unsere Produkte vegan sind.

Unsere Zahnpasten enthalten alles, was Deine Zähne für einen kompletten Rundumschutz benötigen. Wir verzichten dabei aber auf allerlei Unschönes, wie beispielsweise Palmöl, Natriumlaurylsulfat und Triclosan. Auf den einzelnen Produktseiten der Zahnpasten findest Du mehr Information über die einzelnen Inhaltsstoffe. Schreib uns gerne bei Fragen zu dem Thema eine Mail an hello@group.eco.

 

Ja. Unsere Zahnpasten enthalten 1450ppm Natriumfluorid, was dem empfohlenen Wert für eine Erwachsenenzahncreme entspricht. Wir folgen hier der Empfehlung der Bundeszahnärztekammer, von Stiftung Warentest und Öko-Test.

Ja, ja und ja! Damit es Dir an nichts fehlt, sind sie randvoll mit guter Laune!

Dürfen? Tu‘ Dir und Deinen Mitmenschen einen Gefallen und verwende die Zahnpasta mindestens zweimal am Tag für mindestens 2 Minuten.

Dental Delight Zahnpasta enthält keinen Zucker, deshalb steht dem unserer Meinung nach nichts im Wege. Halte bitte mit Deinem Arzt Rücksprache, um für Deinen spezifischen Fall auf Nummer sicher zu gehen.

Auch hier steht unserer Meinung nach einer Nutzung nichts entgegen, halte jedoch sicherheitshalber mit Deinem Arzt Rücksprache.

Die Sorten Berry Blast, Bahama Breeze, die Zahnpasta im b chérie by bianci Zahnpflegeset und die Tasty Temptation sind für Kinder/Jugendliche ab 6 Jahren geeignet.

Für alle anderen gilt: Wenn Du selbstständig und souverän die Zähne putzen und den Schaum ausspucken kannst, dann kannst du unsere Zahnpasten benutzten. Da das nicht auf alle Kinder/Jugendliche zutrifft, halten wir es mit dem Warnhinweis des Bundesamtes für Risikobewertung und schreiben „Nur für Erwachsene”.

Prinzipiell gut. Unsere Zahncremes enthalten allerdings keine Inhaltsstoffe, welche die Schmerzempfindlichkeit lindern. Dafür empfehlen wir eine Spezialzahncreme.

Das wollen wir doch schwer hoffen. Die ECO Operations GmbH tritt aber für friedliche Koexistenz ein. Du darfst Deine bisherige Zahncreme also ruhig noch parallel aufbrauchen.

Ja, das ist im Normalfall kein Problem. Zur Sicherheit, frage vorher noch einmal Deinen Zahnarzt oder Kieferorthopäden, da es immer Sonderfälle gibt, die wir nicht absehen können.

Natürlich hier in unserem Shop, ansonsten auch bei Amazon und in gut sortierten Händlern wie dm, tegut, Globus, Hit, famila und in vielen Filialen von EDEKA und Budni. Übrigens, wir haben auch tolle Zahnbürsten, Zahnseide und Sparpakete!

Nein. In unserer Zahncreme ist nicht Aluminium, sondern Alumina enthalten. Wir stufen die Verwendung von Alumina (Aluminiumoxid) als unbedenklich ein. Die Verwendung von Alumina ist sogar für Naturkosmetik zugelassen und somit nicht nur unserer Auffassung nach unbedenklich.

Der RDA-Wert unsere Zahnpasta liegt im mittleren Bereich bei ca. 70.

Zuerst zerkaust Du die Tablette im Mund, dann die Zahnbürste anfeuchten und anschließend munter drauflosschrubben.

Ja. Unsere Tabs enthalten 1450ppm Natriumfluorid, was dem empfohlenen Wert für eine Erwachsenenzahncreme entspricht. Wir folgen hier der Empfehlung der Bundeszahnärztekammer, von Stiftung Warentest und Öko-Test.

Die Zahnputztabletten sind für Kinder unter 6 Jahren ungeeignet. Zur Vermeidung übermäßigen Verschluckens, Zähneputzen nur unter Aufsicht.

In einer Packung sind 60 Tabs enthalten. Damit kommst Du für einen Monat aus.

Wir produzieren direkt im Mutterland des Bambus - China. Die fertigen Zahnbürsten nach Deutschland zu importieren ist deutlich umweltfreundlicher, als den Rohstoff zu importieren und hier zu verarbeiten.

Das kommt sehr auf Deine Verwendung an. Für eine gleichbleibende Putzleistung empfehlen wir einen Wechsel alle sechs bis acht Wochen.

Die Qualitätsborsten der Zahnbürsten sind aus BPA-freiem Nylon. Ansonsten ist die Zahnbürsten plastikfrei. Der Griff wird aus biologisch abbaubarem Bambus hergestellt und die Verpackung ist zu 100 % plastikfrei.

Auf jeden Fall! Du unterstützt damit die gründliche Reinigung Deiner Zähne und insbesondere der Zahnzwischenräume. Damit pflegst Du Dein Zahnfleisch und schützt vor Zahnstein. Die Zahnseide trägt zur Entfernung von Plaque bei.

Bei regelmäßiger Anwendung reichen 30 Meter Zahnseide für circa zwei Monate. Das Nachfüllpack reicht sogar für circa vier Monate. Sie ist übrigens kompostierbar, da sie aus Maisstärke ist.

NAIKED

Der schmierige Film und die Nutzung von warmem Wasser gehören quasi zusammen. Wir haben bewusst eine kleine "Überfettung" in die Seife eingebaut. Das ist bei Handseifen üblich und dient der Pflege der Hände, worauf wir bei einem Spülmittel auch nicht verzichten wollten. Das führt dann jedoch zu dem "Film", den man am besten mit warmem Wasser abspülen kann. Bei kaltem Wasser ist das eben schwierig.

Die Spülseife besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen und kann ganz unbedenklich in der Natur verwendet werde, da alle Inhaltsstoffe biologisch abbaubar sind.

Der schmierige Film und die Nutzung von warmem Wasser gehören quasi zusammen. Wir haben bewusst eine kleine "Überfettung" in die Seife eingebaut. Das ist bei Handseifen üblich und dient der Pflege der Hände, worauf wir bei einem Spülmittel auch nicht verzichten wollten. Das führt dann jedoch zu dem "Film", den man am besten mit warmem Wasser abspülen kann. Bei kaltem Wasser ist das eben schwierig.

Generell kein Problem, da der Schwamm nicht kratzig ist.

Eine Seife kann zwar nur aus einem Öl, Fett oder einer Lauge hergestellt werden, aber in der Regel macht man das nicht, da jedes Öl oder fett der Seife seine spezifischen Eigenschaften verleiht.

Unsere Seifenbasis besteht aus drei Ölen, nämlich Kokosöl, Olivenöl und eben Palmöl, welches jedoch auch aus nachhaltigem Anbau ist, das ist uns sehr wichtig! 

Palmöl z.B. nehmen wir als Basisfett, welches dafür sorgt, dass die Seife hart wird. Das Olivenöl verleiht eine gute Textur, es verhindert auch, dass die Seife zu hart wird und zersplittert. Das Kokosöl sorgt unter anderem dafür, dass die Seife schäumt. Alle drei Öle tragen durch ihre besonderen Eigenschaften dazu bei, dass die Shaun Seife super ist. :-)

Nicht ganz: natürlich schöpfen herkömmliche Reinigungsmittel ihre extreme Kraft vor allem durch schädliche Chemikalien. Auf diese wird bei ökologischen Reinigungsmitteln bewusst verzichtet. Wir haben uns außerdem mittlerweile an sehr hohe, oftmals viel zu hohe, Konzentrationen gewöhnt, ohne dass diese meistens für eine zufriedenstellende Wirkung notwendig sind. Bei den Tabs schaffen wir eine zufriedenstellende Reinigungskraft und verzichten auf extreme Konzentrationen und umweltschädliche Inhaltsstoffe.

Unser Bodenreiniger Tab ist für alle wasserbeständigen Bodenbeläge geeignet. Ausgeschlossen sind Echtholzböden (Parkett).

Die Wasserhärte spielt lediglich beim Badezimmer-Tab eine Rolle. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man bei kalkhaltigerem Wasser (Wasserhärte >15°dH) bei der Badreinigung die Reinigungslösung etwas länger einwirken lassen sollte. Was auch bei herkömmlichen Reinigungsmitteln der Fall ist. Wichtig ist aber in jeden Fall, die Reinigungslösung mit Klarwasser nach- bzw. abzuspülen.

Im gelösten Zustand beträgt die Haltbarkeit 12 Monate.

Die Duftstoffe sind alle natürlichen Ursprungs.

Küchenreiniger: Zitrisch, Limone, frisch

Glasreiniger: Lavendel, zitrisch, frisch

Badreiniger: Lemongras, grüner Apfel, frisch, herb

Bodenreiniger: blumig, herbal

Kuno

Für uns ist unsere Arbeit nicht bloß Arbeit, sondern viel mehr als das. Wir wollen täglich daran arbeiten eine Zukunft zu schaffen in der wir als Menschen nachhaltigere Produkte konsumieren. Somit wollten wir auch, dass unsere Unternehmung eine Persönlichkeit bzw. einen Charakter bekommt. Nach langer Recherche sind wir auf den Vornamen Kuno gestoßen und innerhalb von Sekunden haben wir uns für den Namen entschieden. Wir können uns keinen besseren Namen vorstellen!

Wir stecken eine ganze Menge Herzblut in Kuno. Für uns ist Kuno viel mehr als nur ein Waschmittel, wir wollen als Unternehmen ein Konzept verkörpern, dass auch in Zukunft andere Gründer motiviert nachhaltiger zu handeln. Zusätzlich liefern wir ein Produkt, dass eine tolle Waschleistung hat, leicht ist und dadurch hohe Transportkosten spart.

Ja, wir verwenden keinerlei Farbstoffe für Kuno.

Die Worte die unseren Frische Duft am besten beschreiben sind: klar, angenehm, sauber und dezent. Wenn du den Frische Duft an deinen Klamotten riechst, dann würdest du dich an liebsten direkt einkuscheln und einfach nur wohlfühlen.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran unsere Produktion so lokal und umweltschonend wie möglich zu gestalten. Deshalb planen wir einen Produktionsstandort in Deutschland bzw. der EU so schnell wie möglich zu eröffnen. Aktuell produzieren wir noch an einem hoch spezialisierten Standort in China. Das fertige Endprodukt transportieren wir per Zug nach Deutschland und führen vor Ort eine aufwendige Qualitätskontrolle durch.

Die optimale Waschleistung garantieren wir innerhalb der ersten zwei Jahre.

Wenn du die richtige Dosierung wählst und optimal abstimmst auf Wasserhärte, Waschmenge und Verschmutzungsgrad, dann wirst du feststellen, dass Kuno deine Wäsche ähnlich gut reinigt wie herkömmliches Waschmittel und dabei noch einfacher zu benutzen ist.

Auf den ersten Blick sieht Kuno, im Vergleich zu herkömmlichen Waschmittel, etwas anders aus. Das hat aber auch einen ganz einfachen Grund. Wusstest du, dass Waschmittel normalerweise aus bis zu 80 % Wasser besteht? Bei Kuno haben wir das Wasser weggelassen und übrig bleibt ein konzentriertes Waschmittel, das sich optimal im Wasser auflöst. Für eine durchschnittliche Waschladung, einen Streifen Kuno in die Waschtrommel hinzugeben, Wäsche hinzufügen und Waschprogramm starten. Fertig!

Die Anzahl an Streifen richtet sich vor allem nach drei Faktoren: Wasserhärte, Verschmutzungsgrad und Waschmenge. Bei weicher / mittlerer Wasserhärte, mittlerem Verschmutzungsgrad und einer Waschmenge von 4 bis 5 kg, nutze einen Streifen Kuno. Bei gleichbleibender Waschmenge und weicherem Wasser oder niedrigerem Verschmutzungsgrad auch einen Streifen verwenden. Umgekehrt einen halben bis ganzen Streifen mehr hinzugeben. Auch bei steigender Waschmenge einen halben bis ganzen Streifen mehr hinzugeben. Detailliertere Angaben findest du auf unserer Produktverpackung.

Ja, bitte berücksichtige die Wasserhärte in deiner Region und passe die Dosierung nach den Angaben auf der Verpackung an. Dadurch erreichst du das optimale Waschergebnis. Kuno enthält Wasserenthärter in geringen Mengen.

Generell empfehlen wir stärker verschmutzte Wäsche mit einem Fleckenentfernern vorzubehandeln. Achte hier aber bitte auch auf die Inhaltsstoffe der Fleckenentfernen um eine unnötige Umweltbelastung zu vermeiden.

Bitte lagere Kuno an einem trockenen Ort und gebe es nicht in die Hände von Kindern. Zusätzliche Hinweise findest du auf unserer Produktverpackung.

Nein, Kuno löst sich vollständig im Wasser auf und hinterlässt keine Rückstände auf deiner Kleidung.

Ja, sehr schnell sogar. Bei einer minimalen Wassertemperatur von 20 °C lösen sich unsere Waschstreifen innerhalb von ca. 15 Sekunden vollständig auf.

Kuno besteht aus anionischen und nichtionischen Tensiden, Wasser, Wasserenthärter, Bindungsstoffe und Duftstoffe. Eine detaillierte Liste von unseren Inhaltsstoffen findest du hier.

Kuno besteht aus anionischen und nichtionischen Tensiden, zudem verwenden wir ein Duftöl-Gemisch für einen angenehmen Geruch. Obwohl die Waschstreifen ohne Bleichmittel, Phosphat, Konservierungsstoffen, Parabene, Sulfate hergestellt werden, stufen wir sie nicht als hypoallergen ein.

Ja, wir verwenden weder Inhaltsstoffe aus tierischen Bestandteilen noch welche, die an Tieren getestet wurden.

Unsere Waschstreifen sind für alle Textilien geeignet, ob weiße, farbige oder schwarze Wäsche. Bei spezielleren Materialien bitte immer auch auf die Herstellerangaben der jeweiligen Textilien achten.

Bitte hier auf die Angaben der Hersteller achten. Die meisten Hersteller von Seidenstoffen empfehlen in der Regel die chemische Reinigung oder Handwäsche von Seide mit speziellen Reinigungsmitteln.

Wenn du besonders vorsichtig bist, dann kannst du Kuno zur Handwäsche von einigen Wollstoffen auch verwenden, wir empfehlen aber immer die speziellen Wasch- und Waschmittelempfehlungen der jeweiligen Hersteller zu befolgen.

Ja, als Vollwaschmittel kannst du Kuno auch für technische und atmungsaktive Textilien verwenden. Bitte achte jedoch auch hier auf die Herstellerangaben und Pflegehinweise. Kuno ersetzt kein Spezialwaschmittel.

TIO

Mit unserer nachhaltigen Marke TIO wollen wir beweisen, dass Umweltverschmutzung vermeidbar ist. Eine nachhaltige Neugestaltung von einem Alltagsgegenstand – wie beispielsweise einer Zahnbürste – den Milliarden von Menschen täglich benutzen, kann einen riesen Unterschied machen. Genau aus diesem Grund entwickeln wir unsere Produkte stetig mit dem Fokus auf ressourcenschonende Materialien und geben als Vorreiter bei der Nutzung von pflanzlischem Kunststoff alles. Stell dir nur mal vor, wieviele Tonnen Plastikmüll wir unserem Planet ersparen könnten, wenn wir auf nachwachsende Rohstoffe umsteigen würden.

Leider werden in Deutschlands industriellen Kompostieranlagen bisher keine Biokunststoffe angenommen, obwohl diese teilweise biologisch abbaubar sind. Genaue Informationen zur Entsorgung der einzelnen Komponenten unserer Produkte findest du auf den jeweiligen Produktseiten.

Obwohl unsere Produkte sehr nachhaltig gestaltet sind, fallen bei der Produktion und dem Transport Emissionen an. Um diese nach Möglichkeit auszugleichen, unterstützen wir das Aufforstungsprojekt von Plant-for-the-Planet. Nach aktuellem Wissensstand kann die Erderwärmung durch nichts so effektiv bekämpft werden, wie durch Aufforstung. Plant-for-the-Planet hat es sich zur Aufgabe gemacht sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen ein Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und den Klimawandel zu schaffen und letzterem durch Baumpflanzaktionen zu begegnen. Zudem unterstützt Plant-for-the-Planet mit eigenen Akademien die Bildung für Klimagerechtigkeit von Kindern und Jugendlichen. Mehr Informationen über Plant-for-the-Planet findest du auf https://www.plant-for-the-planet.org/de/startseite.

Berücksichtigt man Faktoren wie das Material, die Anwendung und die Lebensdauer des Produkts – aus Biokunststoff – wird bei dessen Produktion bis zu 70 Prozent weniger CO₂ ausgestoßen. Der kluge Anbau von Pflanzen als Rohstoff für die Kunststoffproduktion greift weniger in die Natur ein als in die Erdölgewinnung und belässt ihren Kreislauf im Gleichgewicht. Dazu sind natürliche Stoffe auch in puncto Transport risikoärmer: Mögliche Unfälle richten im Vergleich zu Erdöllieferungen – beispielsweise als Tankerhavarien – keine ökologische Schäden an. Biokunststoff wird aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Die schnell (nach-) wachsenden Pflanzen ziehen während dem Wachstum Kohlenstoff aus der Atmosphäre. Primär verwenden wir Kunststoff auf Basis von Zuckerrohr, eine Verwandte Art von Bambus. Durch die Weiterverarbeitung zu Kunststoff können wir ausgefeilte Produkte wie etwa Elektrozahnbürstenköpfe oder Zahnseide fertigen, was mit komplett naturbelassenen Produkten wie z. B. Bambus nicht möglich ist. Zudem erreichen wir durch die glatten Oberflächen eine bessere Hygiene, da Keime nicht in die Oberfläche eintreten können.

Laut einer Studie des WWF geht weltweit jährlich etwa ein Drittel der Lebensmittel auf dem Weg vom Feld bis zum Teller verloren. In Zahlen bedeutet dies ca. 1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr. Die jährliche Produktion von Biokunststoff beläuft sich derzeit auf etwa 2,5 Millionen Tonnen, was 0,2 % der Lebensmittelabfälle ausmacht. Wir stehen hier leider vor einem globalen Verteilungsproblem. Weniger Bio-Kunststoff bedeutet also nicht weniger Hunger. Daher sehen wir keine direkte Konkurrenz zu Lebensmitteln, sondern vielmehr ein Verteilungsproblem. Auch wenn dieses Verteilungsproblem gelöst wird, sind wir uns sicher, dass der ökologische Vorteil von Bio-Kunststoff im Ökosystem die Anbaufläche wert ist. Würde von der Anbaufläche dieser Lebensmittel ein Zehntel abgetrennt und für den Anbau von Rohstoffen für biobasierte Kunststoffe genutzt, könnten alle weltweit benötigten erdölbasierten Kunststoffe ersetzt werden.

In der Theorie sind pflanzenbasierte Kunststoffe zwar kompostierbar, jedoch werden sie aktuell noch in keiner industriellen Kompostieranlage angenommen, da sie zum Verrotten längere Zykluszeiten haben als die üblichen dort verarbeiteten Pflanzenabfälle. Sobald sie dicker sind als eine Folie würden sie auch in der Natur zu lange brauchen um zu verrotten. Daher setzen wir nach Möglichkeit auf recyclebare Materialien, wie pflanzenbasiertes PE, das bedenkenlos in die gelbe Tonne wandern kann.

Das Treibhauspotential ist ein Maß für die Vergleichbarkeit verschiedener Treibhausgase. Da eine der größten Ursachen der Klimawandels die CO₂-Emissionen bei Energieumsetzung ist, wird für Gase wie Methan, Lachgas und diverse Kältemittel ein CO₂-Äquivalent angegeben. Diese Zahl gibt damit an in welchem Ausmaß eine Masse dieses Gases, im Vergleich zur gleichen Masse CO₂, zur Erderwärmung beiträgt.

Um möglichst umweltfreundliche Produkte zu schaffen, halten wir uns an folgende Grundsätze des Nachhaltigen Designs:

1. Rethink the material you use – Anstelle von rohölbasierten Plastik setzen wir auf Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Das schafft eine deutlich besser CO₂ Bilanz.

2. Reduce the amount of resources you use – Wir versuchen so wenig Material wie nötig zu verwenden und lassen alles Überflüssige weg. Damit schaffen wir es wertvolle Ressourcen zu schonen. Mit unserer Handzahnbürste mit Wechselkopf lassen sich rund 70 % Müll einsparen, da der Kopf immer wieder ausgetauscht werden kann.

3. Reuse what makes sense – Wir setzen auf Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit. Egal ob wiederverwendbare Verpackung oder recyclingfähige Kunststoffe. Wir denken ganzheitlich und versuchen so wenig Müll wie möglich zu produzieren.

 

Um möglichst umweltfreundliche Produkte zu schaffen, halten wir uns an folgende Grundsätze des Nachhaltigen Designs:

1. Rethink the material you use – Anstelle von rohölbasierten Plastik setzen wir auf Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Das schafft eine deutlich besser CO₂ Bilanz.

2. Reduce the amount of resources you use – Wir versuchen so wenig Material wie nötig zu verwenden und lassen alles Überflüssige weg. Damit schaffen wir es wertvolle Ressourcen zu schonen. Mit unserer Handzahnbürste mit Wechselkopf lassen sich rund 70 % Müll einsparen, da der Kopf immer wieder ausgetauscht werden kann.

3. Reuse what makes sense – Wir setzen auf Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit. Egal ob wiederverwendbare Verpackung oder recyclingfähige Kunststoffe. Wir denken ganzheitlich und versuchen so wenig Müll wie möglich zu produzieren.